Karl Landsteiner Gesellschaft

Forschung - Fortschritt - Förderung

Karl Landsteiner Gesellschaft

Medizinisches Forschen und Wirken auf höchstem Niveau – dafür steht die Karl Landsteiner Gesellschaft.
Benannt nach dem niederösterreichischen Nobelpreisträger und Entdecker der Blutgruppen, wissen sich die MitarbeiterInnen diesem Anspruch verpflichtet und leben ihn in ihrer täglichen Arbeit.

Die Karl Landsteiner Gesellschaft ist eine unabhängige, medizinisch-wissenschaftliche Forschungsinstitution und umfasst derzeit 63 Institute, die nahezu sämtliche Teilgebiete der Medizin abdecken.

Die Institute werden patientenorientiert, berufsbegleitend und mit hohem Praxisbezug geführt und von namhaften Persönlichkeiten geleitet. Konkrete Zielsetzungen und laufende Beurteilungen sichern bei allen Forschungsprojekten einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard.
  • Forschung
    Kreativ, eigenständig, qualitätsgesichert
  • Fortschritt
    Patientenorientiert, vernetzt, praxisbezogen
  • Förderung
    Innovativ, transparent, erfolgreich

Lesen Sie hier mehr zum Leitbild der Karl Landsteiner Gesellschaft.

Institute

Eine Übersicht unserer 63 Institute haben wir hier gelistet.

Presse
Veranstaltungen & News
Rückblick

150. Geburtstag Karl LandsteinerFestveranstaltung: 150. Geburtstag Karl Landsteiner

Wir feierten den 150. Geburtstag von Karl Landsteiner (* 14. Juni 1868 in Baden bei Wien), den großen österreichischen Pathologen, Hämatologen, Serologen und Nobelpreisträger.
Die Festveranstaltung fand am 13.06.2018, 17:00 - 20:00 Uhr im Billrothhaus (Gesellschaft der Ärzte, Frankgasse 8, 1090 Wien) statt.

Nachbericht

Mitgliederversammlung am 5. Juni 2018 Mitgliederversammlung 2018

Am 5. Juni 2018 fand die jährliche Mitgliederversammlung der Karl Landsteiner Gesellschaft im Pallottihaus in Wien statt.
Präsident Schwarz betonte in seiner Begrüßung die herausragende Forschungsarbeit der einzelnen Institute, die mit hoher Eigenständigkeit geführt werden. Er verwies auf den im Mai veröffentlichten Jahresbericht, der die ausgezeichneten Forschungsergebnisse abbildet. Die Karl Landsteiner Gesellschaft hat 2017 mittlerweile über 450 unterstützende Mitglieder und 63 Institute aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen der Medizin.