Karl Landsteiner Gesellschaft

Institut für dermatologische Forschung

Leitung
  • Prim. Univ. Prof. Dr. Franz Trautinger
    Universitätsklinikum St. Pölten
    Abteilung für Haut- und Geschlechtskrankheiten
    3100 St. Pölten, Dunant-Platz 1
    franz.trautinger@stpoelten.lknoe.at
    T. 02742/9004 11091
Sponsoren

Besonderer Dank gilt den Sponsoren, die durch ihre Unterstützung die wissenschaftliche Tätigkeit des Instituts ermöglichen:

  • Pelpharma Handels GmbH
  • Novartis Pharma GmbH
  • Eisai GesmbH
  • Takeda Pharma Ges.m.b.H
Arbeit am Institut

Das Institut für Dermatologische Forschung wurde im Juli 2006 gegründet und hat seinen Sitz an der Abteilung für Haut- und Geschlechtskrankheiten am Universitätsklinikum St. Pölten.

Die Institutstätigkeit umfasst folgende Schwerpunkte:

Dermatologische Onkologie:

  • Kutane Lymphome sind eine Gruppe von seltenen Hauterkrankungen, denen sich das Institut durch Organisation eines regelmäßig tagenden, österreichweiten und international vernetzten Arbeitskreises als auch in spezifischen Forschungsvorhaben widmet.
  • Melanom: Untersuchung der Zellbiologie und ultrasensitiver Nachweis von Melanomzellen (in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Universität Wien und der Veterinärmedizinischen Universität Wien)
  • Non-Melanoma Skin Cancer (Plattenepithel- und Basalzellkarzinom) gehören zu den häufigsten Krebserkrankungen des Menschen. In einer internationalen, multizentrischen retrospektiven Studie der Dermatologic Cooperative Oncology Group (DeCOG), an der auch das Institut für Dermatologische Forschung beteiligt war, wurde der klinische Verlauf, das therapeutische Management und die Prognose von fortgeschrittenen kutanen Plattenepithelkarzinomen, für die es bisher keine Standardtherapie gab, unter Realbedingungen beschrieben (Hillen et al. Eur J Cancer 2018;96:34-43)

Allergologie:

  • Untersuchungen zum zum Mechanismus der Entstehung von Erdnussallergie über Hautkontakt mit Erdnussölen (Palladino C et al, Allergy 2018;73:1746-1749).
  • Langzeitwirkung von Hyposensibilisierungsbehandlung bei Hymenopterengiftallergien.

Infektiologie:

  • Ein laufendes Projekt befasst sich mit der Untersuchung des bakteriellen Keimspektrums und Resistenzverhaltens bei Patienten einer dermatologischen Bettenstation

Psychodermatologie:

  • Laufende Projekte untersuchen die Krankheitswahrnehmung bei Patienten mit chronischen Hauterkrankungen wie Psoriasis, chronischen Wunden und Neurodermitis